Interview

Aus dem Domina Portrait von Lady Suna

Lady Suna erwartete mich im noblem SM Studio Kinky Domination, im dortigen " Golden Palace " ließ es sich ungestört reden. Für mich war es sehr interessant, zu erfahren, was eine im professionellen SM noch recht neue junge Frau bewegt, Bizarrlady zu werden, was sie veranlasst hat, nach einer beeindruckenden beruflichen Laufbahn vorher einen sicheren, gehobenen Beruf aufzugeben.

Eigenständigkeit, Kreativität rauszulassen auf andere Art, das Abenteuer BDSM an sich waren die Antworten darauf - Lust und Spaß am Tun kommt hinzu. Lady Suna befindet sich mitten in ihrer Entdeckungsreise professionell gelebten SM und man darf es ihr uneingeschränkt abnehmen, dass sie mit Herzblut und Leidenschaft dabei ist.

Lady Suna ist eine ganz bezaubernde, besondere junge Frau, die einen einnimmt und mit sehr viel mehr als ihrer bloßen Optik überzeugt - mit ihr lassen sich viele Ideen umsetzen und der Reiz, gerade mit Lady Suna auf bizarre Erkundungstour zu gehen, ist sehr groß.

Der Besucher trifft auf eine immer offene, aufgeschlossene Frau, der man mit allerlei an Neigungen und Vorstellungen kommen kann.

Machen Sie sich im nachfolgenden Interview ihr eigenes Bild.

 

 

 

Moderator: Lady Suna, gib uns ein paar Worte zu deinem SM-Bezug, wie kam und entwickelte sich das bei dir?


Lady Suna: Dominanz, die Lust, zu lenken, leiten und bestimmen, steckt schon seit meiner Kindheit in mir, wenngleich damals in anderem Kontext. Später konnte ich das mit Lust und SM an sich in Verbindung bringen, wollte gerne ausprobieren und mich dahingehend leben, das ging aber aus verschiedenen Gründen nicht und blieb mir bis dahin verwehrt. Dann nahm mich eine Freundin mit hierher in das Studio Kinky Domination - also noch keine praktischen Erfahrungen,aber der Wunsch danach, und dann gleich voll hinein in ein echtes SM Studio! Es war eigentlich zuerst Neugierde, die mich trieb, aber mit dem Gefühl, nie etwas praktisch ausgelebt zu haben - und doch fühlte ich mich hier wie zu Hause, ein Ort, der gleich zu mir passte und ich als anregend und normal zugleich annahm. Natürlich blieb ich, machte dann meine so ersehnten Erfahrungen bzw. hatte jene Erlebnisse, die ich wollte. Und ich begann meine praktische Entdeckungsreise, erst neben meinem bürgerlichen Beruf, dann nach Kündigung meines Festvertrages ganz und vollzeitlich. Du triffst mich heute immer noch im Kinky Domination, wie du siehst..

 

 

Moderator: Ein wirklich außergewöhnlicher Werdegang. Wie gingen deine allerersten Erlebnisse denn hier vor sich, wie reagierten deine Gäste darauf?

Lady Suna: Meine Gäste bezog ich voll mit ein - sie wussten um meine Anfänge und ich hatte den Eindruck, es gefiel ihnen auch. Eigentlich wuchsen wir zusammen, vielleicht hatte ich Glück, an besonders nette gekommen zu sein: Jedenfalls bin ich vom ersten Tag an voll motiviert und die Feedbacks meiner Besucher sind bis heute sehr positiv. Am Anfang war ich extrem aufgeregt, das schlug aber um in Entspanntheit, denn SM liegt mir wirklich im Blut - du machst es einfach richtig, oft, ohne es X- Mal vorher erlebt zu haben.



Moderator: Wie definierst du " Dominanz "?

Lady Suna: Es ist etwas, was du hast und von innen kommt, es ist einfach da. Dominanz ist das, was ich bin - ich habe mir noch nie gerne Dinge vorschreiben lassen, sondern nehme es selbst in die Hand.



Moderator: Nochmal ganz zu deinen Anfängen..kannst du dich an deinen ersten Gast erinnern und was hast du empfunden?


Lady Suna: Ja klar. Das war ein Fußfetischist, der auch wirklich auf meine schönen Füße abging, also ein echter Kenner und Genussmensch. Die Situation war ganz neu für mich, aber ich spürte, was ich mit meinen Füßen wann anzustellen hatte, denn er kam gut aus sich raus und ich bekam viele Reaktionen von ihm. Ich bin da ebenso voll aufgegangen.



Moderator: Wie bist du im SM positioniert bzw. wie kann man dich einordnen?

Lady Suna: Eine genaue Einordnung lasse ich erstmal offen, ich sehe mich aber vom Grundsatz her als Bizarrlady.



Moderator: Was hast du denn bis dato an Praktiken für dich entdeckt, was bereitet dir Genuss, worin bist du versiert?


Lady Suna: Ich mag mich da eigentlich nicht festlegen, vieles passiert intuitiv und bis jetzt hat mir noch alles dann gefallen, wenn das Zusammenspiel mit meinem Besucher klappt. Ich habe da bis jetzt wirklich noch nicht ein negatives Erlebnis. Aber generell mag ich die klassischen Elemente, alles, was ich vorgebe und bestimme. Ich mag einen Gast, der mir sagt: " Mach mit mir, was du willst " :-)
Mir kommt freilich zugute, dass ich eine gute Menschenkenntnis und Beobachtungsgabe habe, auch habe ich Talent dafür, aus Vorlieben und Vorstellungen eine richtig geile Session zu gestalten.



Moderator: Du bist jung, siehst noch jünger aus und doch hast du vorher beruflich richtig was erreicht, stimmt das?


Lady Suna: Das stimmt. Ich gehe jetzt nicht in die Einzelheiten, aber mit 22 seinen Meister zu machen - darauf bin ich stolz.



Moderator: Völlig zu Recht, Suna. Du bist ja eine wunderschöne Frau mit tollen Reizen. Wie offen und großzügig kannst du beim Einsetzen derselben sein,was sagt dir dein Selbstverständnis?


Lady Suna: Es macht mir Spaß, mein wehrloses passives Pendant anzumachen, ihn zu erregen und hochzubringen mit eigener Attraktivität. Attraktivität kann durch sexy Outfits nur noch unterstrichen werden, wenn ich mich gut und sexy fühle, zeige ich aber auch viel Haut.



Moderator: Es braucht in vielen Bereichen durchaus einiges an Fachkompetenzen. Wo kommen die her bei dir?


Lady Suna: Erstmal führe ich nur das durch, was ich auch wirklich beherrsche. Dann musst du wissen, dass einige Freundinnen von mir Krankenschwestern sind, die haben mir vieles gezeigt und erklärt. Im Studio selber hatte ich Donna Carrera als Lehrerin, dazu lernte ich zusammen mit meinen Gästen – und die äußern sich sehr positiv.



Moderator: Bist du auch bereits in weißen Klinikspielen unterwegs?

Lady Suna: Ja, da habe ich durchaus so einige Anwendungen im Repertoire, lerne aber immer weiter dazu - Klinik ist eine Thematik, die mich sehr interessiert.



Moderator: Wie siehst du selber deine nähere Zukunft, wie möchtest du diese inhaltlich füllen?


Lady Suna: Ich bin sehr neugierig auf jeden neuen Tag und freue mich darauf. Ich werde mir zügig noch so einiges aneignen und entdecke die SM Welt immer weiter. Ich greife immer das auf, was mir gefällt und mich anspricht. Generell verwirkliche ich mich permanant selber, Schwerpunkte gibt es zwar schon, werden aber auch weiterhin neu gesetzt und alles wird vertieft.



Moderator: Wenn eine einzelne Solo-Frau oder ein Pärchen zu dir möchte(n) - bist du dazu bereit?


Lady Suna: Das gerne und jederzeit, ich hoffe, das passiert sehr bald..


Moderator: Von der guten, heilen Welt hin zu einer Gruppe Benachteiligter unserer Gesellschaft, den körperlich Eingeschränkten - würdest du auch mit ihnen in eine Begegnung gehen?


Lady Suna: Ich habe da überhaupt keine Vorbehalte, aber je nach Art der Einschränkung muss ich das auch handeln können. Es kann also sein, dass eine weitere, erfahrene Dame hier und da dazukäme.



Moderator: Was ist für dich aktuell ein " guter ", angenehmer Gast?

Lady Suna: Ein normaler, sympathischer Mann, gepflegt. Alter und Aussehen sind dabei völlig egal.



Moderator: Was erhoffst du dir persönlich für die Zukunft?

Lady Suna: Ich festige mich weiter im SM, möchte viel Spaß haben, mir einen Namen machen und allerhand erleben und das hier im Kinky Domination in Weinheim.



Moderator: Suna, ich wünsche dir von Herzen, dass deine Wünsche alle in Erfüllung gehen. Bitte gib uns nach diesem sehr schönen Gespräch deine kompletten Kontaktdaten.


Lady Suna: Lady Suna
im
Kinky Domination
Daimlerstraße 18
Weinheim

Tel: 0174-7391990
Mail: lady-suna@gmx.net